Ursache erkennen - behandeln - heilen

 
 

So therapieren wir stationär bei uns

 

Regelmäßige Hufbearbeitung

Durch gezielte und regelmäßige Hufbearbeitung nach E.I.P.P. werden die Ursachen von sehr vielen Symptomen behandelt und die Hufe kommen in ihre funktionelle und natürliche Form zurück. 


 


Osteopathische Behandlungen

Die ganzheitliche Behandlung, also von Kopf bis Huf, ist nicht mehr wegzudenken. Zum Beispiel Wirbelblockaden, ein Beckenschiefstand oder Muskelverspannungen können hierdurch gelöst werden. Während der Hufumstellung bekommt ihr Pferd jede Unterstützung was es braucht. Ob Massagen, Faszienbehandlungen, Lymphdrainagen, Cranio-Sacral Therapie oder Tape Behandlungen. 

Für jedes Pferd ganz individuell. 

 

 



Herdenverband im Offenstall

Pferde sind Herdentiere und immer in Bewegung. Mit einem Offenstall, Angebot verschiedenster Untergründe und angelegtem Rundweg sorgen wir für Bewegung und sozialen Kontakt. 



 

 

24 Std. Bio Heu / Weide

Pferde in der Umstellungsphase benötigen unvorstellbar viel Energie. Um den Organismus und den ganzen Stoffwechsel wieder aufzubauen, ist ein artenreiches hochwertiges Bio Heu und Weide unverzichtbar. Über die ganze Anlage verteilt, steht Bio Heu 24 Stunden zur Verfügung. Nur mit guter natürlicher Energie, ist Heilung möglich!

 

 

 

 

Kräutermischungen und Bio Hafer

Zweimal täglich bekommen die Pferde Bio Hafer und für jedes Pferd individuell abgestimmte Kräutermischungen. Wurmkräuter, Bronchialkräuter, Magen-/Darmkräuter oder Stoffwechselkräuter helfen die Heilung zu unterstützen. 

 


 

 

Tägliche Bewegung

Damit Heilung eintreten kann, muss der natürliche Hufmechanismus und Stoffwechsel angekurbelt werden. Auf das Pferd abgestimmte Spaziergänge sind daher an der Tagesordnung.